Ebermayer, Ludwig

(1858-1933)
   judge; chief justice and leading pros-ecutor on the Republic's Supreme Court. Born in Nordlingen, he studied law before working during 1883-1902 as a lawyer and judge in Bavaria.* Appointed to the Supreme Court (Reichsgericht) in 1902, he became chief justice in 1918. Upon retiring in 1926, he remained in Leipzig, assuming an honorary profes-sorate at the university. He was the long-time chairman of the German Chapter of the International Criminal Justice Association.
   Ebermayer is best known for his work in 1921-1926 as the Court's leading prosecutor. During these years the Court was oppressed by the Republic's radical politics. Ebermayer was largely accountable for handling the war-crimes cases, the disposition of which was a heavy burden as both the Allies and German legal authorities closely examined the proceedings. He was chief prosecutor in the Kapp* Putsch deliberations, in proceedings arising from KPD revolts in 1920, in the case against those accused of Walther Rathenau's* assassination, and in a trial arising from the 1923 KPD uprising in Hamburg. Although he was opposed initially to creation of a special Court for the Protection of the Republic, fearing that it might commingle "the Supreme Court and partisan politics," he later praised the court for operating "free of any partisan air."
   REFERENCES:Eyck, History of the Weimar Republic, vol. 1; NDB, vol. 4.

A Historical dictionary of Germany's Weimar Republic, 1918-1933. .

Look at other dictionaries:

  • Ludwig Ebermayer — Ludwig Ebermayer, 1921, Gemälde von Anton Klamroth Ludwig Friedrich Peter Ebermayer (* 15. April 1858 in Nördlingen; † 30. Juni 1933 in Leipzig) war Jurist, Reichsgerichtsrat, Oberreichsanwalt …   Deutsch Wikipedia

  • Ebermayer — ist der Familienname folgender Personen: Erich Ebermayer (1900–1970), deutscher Schriftsteller Ludwig Ebermayer (1858–1933), Rechtswissenschaftler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demse …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Ebermayer — (* 14. September 1900 in Bamberg; † 22. September 1970 in Terracina) war ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 2 Leben 2.1 Herkunft und Ausbildung …   Deutsch Wikipedia

  • Bruckertshof — Der gesamte Artikel besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte: Mehr als die Hälfte des Artikels sind Listen (über 30 Einzellisten). Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wildensorg — Der gesamte Artikel besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte: Mehr als die Hälfte des Artikels sind Listen (über 30 Einzellisten). Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Zwiebeltreter — Der gesamte Artikel besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte: Mehr als die Hälfte des Artikels sind Listen (über 30 Einzellisten). Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Eb — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kapp-Lüttwitz-Putsch — Putschende Soldaten mit Transparent „Halt! Wer weiter geht wird erschossen“ am Wilhelmplatz vor dem abgeriegelten Regierungsviertel …   Deutsch Wikipedia

  • Kappputsch — Putschende Soldaten mit Transparent „Halt! Wer weiter geht wird erschossen“ am Wilhelmplatz vor dem abgeriegelten Regierungsviertel …   Deutsch Wikipedia

  • Lüttwitz-Kapp-Putsch — Putschende Soldaten mit Transparent „Halt! Wer weiter geht wird erschossen“ am Wilhelmplatz vor dem abgeriegelten Regierungsviertel …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.